Unser Leitbild

Blick auf ein Bild mit dem Schriftzug "offen"

Visionen beschreiben einen gedachten und von Emotionen mitgeprägten Zustand, der vor dem "geistigen" Auge erscheint, wenn man kreativ über die Zukunft nachdenkt. Sie beruhen auf Bildern und Zukunftsvorstellungen. Diese Visionen sollen kreative Energien freisetzen und in die Zukunft gerichtet eingesetzt werden:

"Wenn Du ein Schiff bauen willst, fange nicht an, Holz zusammenzutragen, Bretter zu schneiden und Arbeit zu verteilen, sondern wecke in den Menschen die Sehnsucht nach dem großen, weiten Meer."

Zitat: Antoine de Saint-Exupéry

Um diese Visionen in realistische Zielvorstellungen zu übertragen, werden aus den Visionen Leitbilder entwickelt. Diese Leitbilder gelten als Richtschnur und gemeinsamer Bezugspunkt. Sie lenken die Entscheidungsprozesse in eine bestimmte gewollte Richtung. Leitbilder fördern die notwendige Koordinierung von Wahrnehmungen, Denken und Handeln zur Realisierung einer Zukunftsperspektive. Die mit einem Leitbild verbundenen Bilder und Vorstellungen sprechen uns zudem emotional an. Hierin besteht auch die Grundlage für die außerordentliche Fähigkeit der Leitbilder, Engagement zu wecken und zum Handeln zu motivieren.

Leitbilder dienen als Beschreibung des "Soll-Zustandes" der Zukunft: Aus den Leitbildern werden Ziele formuliert, die als Beschreibungen von in der Zukunft liegenden Zuständen dienen, die erreicht werden sollen.

Unsere Aufgabe

Wir sind der Dienstleister für die Studierenden und Bediensteten der Philipps-Universität Marburg!

Unsere zentrale Aufgabe ist die bestmögliche soziale und wirtschaftliche Förderung der Studierenden und eine ihren Bedürfnissen entsprechende Gestaltung des Lebensraumes im Umfeld der Hochschulen.

Als wichtiger Akteur in der Realisierung des sozialstaatlichen Bildungsauftrages stellen wir als hochschulübergreifendes Kompetenz- und Dienstleistungszentrum die unverzichtbare soziale und wirtschaftliche Infrastruktur für die Studierenden in Marburg sicher. Wir agieren erfolgreich als Hochschuldienstleister im Spannungsfeld zwischen sozialer Preisgestaltung und kostenfreiem Angebot sozialer Dienste einerseits und der Notwendigkeit zur Erwirtschaftung kostendeckender Einnahmen andererseits.

Unsere Kernkompetenzen finden sich in den Bereichen Verpflegung, studentisches Wohnen, Studienfinanzierung und Beratungsleistungen. Daneben engagieren wir uns auf kulturellem Gebiet, in der umfassenden Betreuung behinderter Studierender und als Träger zweier Kindertagesstätten.

Unser Selbstverständnis

Wir sichern als kompetenter Partner der Hochschule durch unsere Produkt-, Service- und Beratungsleistungen den Studienerfolg!

Die Aufgabe, Studierenden durch ein breites Spektrum von Produkt- und Service-, Beratungs- und Betreuungsleistungen, seit mehr als 90 Jahren Rückhalt für ein erfolgreiches Studium zu bieten, verstehen wir nicht nur als traditionelle Verpflichtung. Vielmehr entspricht es unserem Selbstverständnis, unser Unternehmen und unsere Arbeit stets an den aktuellen Bedürfnissen und den sich verändernden sozialen Lebensbedingungen der Studierenden neu auszurichten.

Wir verstehen uns ebenso als der kompetente und leistungsfähige Partner der Hochschule. Der Modernisierungsprozess der Hochschulen mit der flächendeckenden Einführung von Bachelor- und Masterstudiengängen, der Verkürzung der Studienverweildauern und der Erhöhung der Studienerfolgsquote stellt auch uns vor neue Herausforderungen. Wir unterstützen die Philipps-Universität kompetent und partnerschaftlich bei der Umsetzung der Reformprozesse im Bildungswesen und stellen somit einen wesentlichen Faktor im Wettbewerb der Hochschulen dar. Wir messen uns an dem Anspruch, uns für diese Kooperation dadurch zu qualifizieren, dass wir ein Gesamt-Service-Paket bereitstellen, welches den Leistungen konkurrierender Anbieter überlegen ist.

Unsere Leistungen tragen maßgeblich zur Umsetzung von Chancengerechtigkeit, Vereinbarkeit von Studium und Familie, Internationalisierung des Studiums und barrierefreiem Hochschulzugang bei. Als Anstalt öffentlichen Rechts gelingt uns die Umsetzung dieser bildungspolitischen Ziele als soziale Nebenbedingungen unseres wirtschaftlichen Handelns.

Unser Handeln

Kundenorientierung, Servicequalität und Wirtschaftlichkeit unter Wahrung des sozialen Auftrages bestimmen unser Handeln!

Das gesamte Handeln des Studentenwerks ist auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausgerichtet. Es ist selbstverständlich, dass wir mit dem uns entgegengebrachten Vertrauen verantwortungsvoll umgehen. Wir orientieren uns an den Belangen der Studierenden und der Hochschule.

Kundenorientierung, Servicequalität und Wirtschaftlichkeit unter Wahrung des sozialen Auftrages sind die wesentlichen Faktoren für die erfolgreiche Arbeit und für die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit des Studentenwerks Marburg. Hierzu werden zeitgemäße Managementinstrumentarien und Marktstrategien ebenso eingesetzt, wie moderne Personalführung, aufgabenadäquate Organisationsstrukturen und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Umsetzung von Chancengerechtigkeit, Vereinbarkeit von Studium und Familie sowie Studium und Behinderung sehen wir als Verpflichtung und Auftrag an. Die Rechtsform der Anstalt öffentlichen Rechts erlaubt uns als gemeinnützige Einrichtung die Vereinbarkeit von sozialem Auftrag und unternehmerischen Wirtschaftlichkeitserfordernissen. Im Spannungsfeld der Bindung an das Studentenwerksgesetz und unserem sozialen Auftrag einerseits und der verschärften Wettbewerbssituation mit privatwirtschaftlichen Anbietern von Wohnraum und Verpflegungsdienstleistungen andererseits, wollen wir unsere Konkurrenzfähigkeit immer wieder neu unter Beweis stellen. Ständige Innovationsbereitschaft, wirtschaftlich nachhaltige, ökologische Produkt- und Leistungspolitik sowie unsere sozialverträgliche Personalpolitik helfen uns dabei.

Die Grundlage unseres Handelns wird getragen durch das Engagement unserer Belegschaft und unser umfangreiches Wissen, das wir durch jahrzehntelange praktische Arbeit für die Studierenden gewonnen haben. Deren unterschiedliche Bedürfnisse und Anliegen nehmen wir in ständigem Bemühen um "Nähe zum Kunden" stets aktiv auf.

Im Einzelnen wollen wir insbesondere

  • unser Handeln auf ökologisches, ökonomisches und nachhaltiges effizientes Wirtschaften ausrichten.
  • den betriebswirtschaftlichen Erfolg zum Nutzen der Studierenden und der Hochschule und als Bestätigung unserer Arbeit.
  • mit möglichst fehlerfreien und effizienten Prozessen eine hochwertige Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen schaffen.
  • uns ein positives Image bei unseren Kunden, Geschäftspartnern und in der Öffentlichkeit erarbeiten und bewahren.
  • dass unsere Betriebsgemeinschaft von Fairness, Kollegialität, Offenheit, Toleranz, Teamgeist und vertrauensvollem Miteinander geprägt wird, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.
  • dass unser Erfolg von motivierten, freundlichen und zufriedenen Betriebsangehörigen und dem gemeinsamen Streben nach permanenter Verbesserung getragen wird.
Unsere Ressourcen

Wir wollen als zufriedene und motivierte MitarbeiterInnen unsere Aufgaben engagiert erfüllen und pflegen eine offene, von Ehrlichkeit und Toleranz geprägte Kommunikationskultur!

Unsere 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen kompetent unsere Beratungs-, Betreuungs- und Serviceleistungen. Eine fachliche und soziale Kompetenz, die wir nicht nur in der Arbeit für unsere Kunden, sondern auch in der Form unserer Zusammenarbeit beweisen wollen. Wir treten alle für ein offenes und tolerantes Betriebsklima ein, in dem zufriedene und motivierte MitarbeiterInnen ihre Aufgaben gerne erfüllen und auch hierdurch zu einer hohen Gast- und Kundenzufriedenheit beitragen. Wir nutzen darüber hinaus die Potentiale unserer Mitarbeiterschaft für ein kreatives Wissensmanagement und für die stetige Weiterentwicklung einer fruchtbaren, effizienten und von Offenheit und Toleranz geprägten Kommunikationskultur.

Unser Verständnis von Mitarbeiterführung

Wir führen partnerschaftlich und binden MitarbeiterInnen in Entscheidungsprozesse ein. Fehler sind menschlich und bieten die Chance zur Weiterentwicklung!

Unser Führungspersonal stellt seine soziale Kompetenz verantwortungsvoll durch den aktiven Auf- und stetigen Ausbau von partnerschaftlichen Führungsstrukturen unter Beweis. Diese Führungskultur zeichnet sich besonders dadurch aus, dass sie unseren MitarbeiterInnen viele Möglichkeiten für eine mitgestaltende Beteiligung an Entscheidungsprozessen bietet. Die persönlichen Bedürfnisse, Neigungen, Fähigkeiten und das Wissen der einzelnen Kolleginnen und Kollegen finden Berücksichtigung und ein Klima der Verwirklichung. Weiterbildungs- und Qualifikationsmaßnahmen werden aktiv durch Vorgesetzte gefördert.

Unsere Unternehmenskultur

Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die den Menschen und sein Umfeld in den Mittelpunkt stellt!

Unsere besondere Kommunikationskultur und das Führungsverhalten unserer leitenden MitarbeiterInnen, das von begründetem Selbstbewusstsein gekennzeichnet ist, befähigt uns zu echten Innovationen, stärkt den Teamgeist und den abteilungsübergreifend notwendigen Zusammenhalt des Gesamtunternehmens. Diese Unternehmenskultur soll gepflegt werden, damit es uns gelingt, auch unter weiter zunehmenden Wettbewerbs- und Kostendruck, unseren Sozialauftrag auch zukünftig erfüllen zu können. Die Sicherung und Weiterentwicklung unseres Unternehmens ist das erklärte Ziel, für das alle eintreten.

Unsere Unternehmenskultur verleiht dem Studentenwerk eine Identität, die wir auch über eine zeitgemäße, den Bedürfnissen der Studierenden und vor allem auch der Innovations- und Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens entsprechende Gestaltung unserer Räumlichkeiten und Informationsmedien selbstbewusst nach außen darstellen. Unsere Identität, die hohe Qualität unserer Leistungen und unsere sozial verantwortliche und wirtschaftlich effiziente Geschäftspolitik erzeugen auch in der Öffentlichkeit ein glaubwürdiges Bild unseres Gesamtunternehmens. Als wertvoller Partner der Hochschulen und unverzichtbarer Dienstleister für Studierende wollen wir unsere ganze Schaffenskraft einsetzen!

...damit Studieren gelingt.