Unsere Kultur-Tutorinnen und Tutoren im Max Kade Zentrum:

Mein Name ist Clemens, ich bin 24 Jahre alt, studiere im 10. Semester Erziehungs- und Bildungswissenschaften, organisiere die Kooperationsveranstaltung mit dem TreburOpenAir und widme mich in den kommenden Monaten den Kulturabenden, an welchen die vielen ausländischen Studierenden ihre eigene Kultur präsentieren und andere zur Partizipation daran einladen #Begegnung
Meine Motivation mich im Kulturtutorium einzubringen ist, dass die Menschen im Studentendorf es würdig sind/es verdienen, trotz ihrer erschwerten Bedingungen als Ortsunkundige, studentische Kultur (er-)leben zu dürfen und entsprechende Angebote/Räume bereit gestellt zu bekommen. Ebenso wie all die begabten Künstler*innen es verdienen eine Bühne zu haben um ihre Kunst und Kultur zu präsentieren. Menschen sind zu so abgefahrenen Dingen fähig und ich empfinde es als sehr wichtige und ehrenvolle Aufgabe dazu beizutragen, dass im MKZ, direkt vor der Haustür so vieler und unterschiedlicher Menschen, ein Kondensationspunkt um eben jene Kulturen und Künste entsteht, an dem alle teilhaben können.
Ich heiße Lea Bausch und um das Masterstudium: "Politik und Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens" zu studieren, hat es mich vor einiger Zeit nach Marburg verschlagen. Das Max-Kade Zentrum ist ein idealer Freiraum für die Studierenden um sich interkulturell zu begegnen, sich künstlerisch auszuleben, oder einfach eine schöne, entspannte Zeit neben dem Studium zu haben. Diesen Freiraum ideal nutzen zu können und uns ein spannendes Angebot für die Studierenden überlegen zu können, ist uns allen ein persönliches Anliegen.
Ole: Ich (30) studiere seit 2015 den Studiengang Erziehungs- und Bildungswissenschaft hier in Marburg. Neben verschiedenen ehrenamtlichen Aktivitäten bin ich seit April 2017 auch als sogenannter "Kulturtutor" im Studierendendorf aktiv. Ich habe selbst 2 Jahre im Studdorf gelebt und habe darüber die Ambition entwickelt, dass Zusammenleben dort lebendiger zu gestalten.

Ich heiße Chagai, studiere Informatik und bemühe mich momentan die letzten Hürden im Studium zu überwinden. Man findet mich oft im Debattierclub, wo ich gerne über Gott und die Welt diskutiere. Am liebsten spiele ich diverse Spiele von strategischen Brettspielen bis hin zu simplen Kartenspielen, wobei Schach sicherlich das meiste meiner Zeit in Anspruch nimmt. Ich interessiere mich sehr für Technik vor allem für Apps (nur Android!). Sport treibe ich auch gerne, jedoch ausschließlich in Form von Tennis. Mir macht es Spaß und Freude Ideen (z.B. für Treffen) zu verwirklichen und ich liebe es mit Menschen zu arbeiten, daher bin ich froh als Kulturrotor beim MKZ mitmachen zu dürfen.

Rayo: “Life is to short to introduce yourself so it’s always better to let your action speaks louder than words. But still in short, This is Rayo from miles away, from Bangladesh cause i would like to make the world my home. Currently i’m living in the beautiful fairy city Marburg and doing my masters on Media studies in the Marburg University. I’m a fun loving guy who loves music, traveling, socializing with people, exploring new things out etc. I used to work in Advertising agency back home because i love to work in creative field rather than regular desk job. For me, life is about accumulating memories, not just possessions. “
Ich heiße Svitlana, komme aus der Ukraine und studiere Psychologie. Ich bin künstlerisch viel unterwegs, organisiere unterschiedliche Foto— und Videoprojekte, engagiere mich im Bereich SexEducation und hab immer Lust coole und verrückte Sachen zu machen. Mein Ziel als Kulturtutorin ist mehr Kunst ins Max-Kade-Zentrum zu bringen. Dafür haben wir “Art Space” ins Leben gerufen! Das ist der Ort, wo Menschen, die Kunst machen und/oder Kunst mögen sich begegnen können und zusammen musizieren, Theater spielen, singen, Origami machen und viel mehr!