Campus Marburg All In!

Ein Mann mit Cowboy-Kostüm sitzt an der Lahn

.. heißt das regionale Pilotprojekt des Studentenwerk Marburg. Das zentrale Thema des Projekts ist die Verbesserung der Chancengleichheit und Anerkennungskultur für Studierende im Umfeld der Philipps-Universität.

Dafür hat das Studentenwerk Marburg verschiedene lokale Kooperationspartner gewinnen können, denn bekanntermaßen gilt: „Marburg hat nicht nur eine Universität, Marburg ist eine Universität“. Auf der Agenda des Projektteams: Neben der interkulturelle Öffnung der Verwaltung des Studentenwerks sollen die Services des Studentenwerks auch den Menschen zugänglich gemacht werden, die nicht aus eigener Erfahrung oder der Erfahrung Angehöriger wissen, wie das Universitätssystem in Deutschland funktioniert.  Ziel ist es, Potential zu fördern, zu unterstützen, Unsicherheiten zu beseitigen und so zu einem erfolgreichen Hochschulabschluss auch für Studierende mit Migrationshintergrund und für junge Menschen aus Familien mit nichtakademischem Hintergrund beizutragen.

„Campus Marburg All In“ wird im Rahmen von Studium+M – Programm für mehr Studierende mit Migrationshintergrund bis 2018 vom Deutschen Studentenwerk begleitet und von der Stiftung Mercator unterstützt.

Im Rahmen des Projekts sind unter dem Hashtag #truestorysmarburg fünf kurze Videospots entstanden, die auf die Services des Studentenwerks aufmerksam machen.