Das Studentenwerk Marburg investiert in umweltfreundliche Fahrzeuge

In Marburgs größtem Gastronomiebetrieb, den Mensen und Cafeterien des Studentenwerks, werden Lebensmittel nicht nur zubereitet und ausgegeben, sondern auch transportiert. Dazu braucht es geeignete Fahrzeuge, die den aktuellen Hygienevorschriften gerecht werden und den logistischen Herausforderungen vor Ort standhalten. Aber nicht nur das: „Großen Wert legen wir bei der Erneuerung unseres Fuhrparks auch auf den Aspekt Umweltschutz. Daher haben wir uns für die derzeit sauberste Lösung im Bereich Nutzfahrzeuge mit Dieselmotoren entschieden – den Euro-6d-TEMP-Diesel von Peugeot.“, erklärt Dr. Uwe Grebe, Geschäftsführer des Studentenwerks Marburg. Tests des ADAC haben gezeigt, dass Euro-6d-TEMP-Diesel durchschnittlich 85 Prozent weniger Stickstoffoxide (NOx) ausstoßen, als Euro-5-Diesel. Peugeot konnte im Sommer 2019 als erster Nutzfahrzeug-Anbieter bereits Motoren mit Euro 6 d Temp zur Bestellung anbieten. Im Januar 2020 wurden zwei Fahrzeuge ausgeliefert und stehen der Abteilung Hochschulgastronomie im Studentenwerk Marburg zur Verfügung und ersetzen damit zwei ältere Transporter. „Beide Fahrzeuge haben einen kompletten Frischdienstausbau geeignet für Lebensmitteltransport gemäß Hygienevorschriften. Ein Fahrzeug verfügt über eine Ladebordwand, so dass alle Verpflegungseinheiten angefahren werden können und ein ebenerdiges Abladen möglich ist. Denn: Nicht alle Einheiten haben entsprechende Hebebühnen zur Entladung vor Ort, so dass jetzt die Fahrer eine deutliche Erleichterung bei der Entladung haben.“ so Grebe weiter.